Am vergangenen Wochenende fanden im appenzellischen Bömmeli die traditionellen FIS Rennen statt.

Stefan Portmann und Mirko Hüppi waren an beiden Renntagen auf dem Podest. 


Nachdem am Samstag in der Super Combi Mirko Hüppi den 2. und Stefan Portmann den 3. Rang belegten, war das Ziel diese guten Resultate am Sonntag im Riesenslalom zu topen. Stefan Portmann welcher bereits im ersten Lauf auf dem 1. Zwischenrang lag konnte den Sieg heimfahren. Auch Mirko Hüppi belegte hinter dem östereicher Hannes Angerer den 3. Rang. 

Auch die beiden Jungen Fahrer konnten mit dem 10 Rang, Martin Schacher, und dem 12. Rang, Vito Schaniel, ihre Form zeigen und an den Heimrennen die guten Resultate bestätigen. 

Notiz: