——
Swiss Grasski

Bahnhofstrasse 26

6170 Schüpfheim
 

Telefon: +41 79 442 24 25

Telefax: +41 41 508 10 25 

info@swissgrasski.ch


 

 

  

 

  

 

 

 

 

 

 

 
 
 

Über Grasski

 

Organisation Swiss Grasski

Swiss Grasski ist ein Fachverband von Swiss Ski; insofern hat er bei Swiss Ski eine Stellung wie ein Regionalverband. Zudem wird Swiss Grasski - obwohl noch (?) nicht olympisch - wie andere Sportarten von Swiss Olympic betreut und beraten.


Organisation Swiss Grasski

Obwohl es den Grasskisport seit den 60er Jahren gibt, ist das Grasskifahren in der Schweiz - im Gegensatz zu einigen andern Ländern - auch heute noch eine Randsportart. Dies wirkt sich vor allem auf das Sponsoring aus. Da das Grasskifahren in den Medien kaum wahrgenommen wird, ist es für die Athleten sehr schwierig, Sponsoren zu finden. In seinen Anfängen war das Grasskifahren vor allem als Sommertraining für Alpinskifahrer gedacht, erst in den 70er Jahren konnte es sich zu einer eigenständigen Sportart entwickeln. Mit den neuen "Carving-Technik" im alpinen Skilauf wird Grasskifahren als alternatives Sommertraining für die Alpinen an Bedeutung gewinnen.

Für die Abfahrt fehlt es momentan an geeigneten Strecken und Gelände; Versuche im Bereich Sprintabfahrten sind aber in Planung.

 


 

Es gib folgende Kategorien:

 

  • Riesenslalom
  • Slalom
  • Super-G
  • Super-Kombi
  • Parallel

 

Material



 

Gefahren wird mit speziellen, mit Raupen ausgerüsteten Grasskis. Professionell hergestellt werden diese in Tschechien, Österreich und in Japan. Vermehrt werden in der Schweiz Anstrengungen unternommen, selber Grasski herzustellen oder zumindest die gekauften Grasski den Bedürfnissen der Athleten anzupassen.

Pflege

Die Grasski benötigen eine intensive Pflege (Waschen, Ölen), damit die Rollen gut gleiten. Zum Schutz vor Schmutz und Steinen werden die Gleitelemente in Kunststoff-Folien eingepackt. Nun sind allerdings Bestrebungen im Gang, stabilere Schutzeinrichtungen - vor allem was die Sicherheit anbelangt - zu entwickeln und durchzusetzen.
Im übrigen besteht die Ausrüstung aus den gleichen Gegenständen wie beim Alpin-Skifahren: Skischuhe, Stöcke, Helm, Handschuhe, Rücken-, Bein- und Handschutz etc.